©2003-2006
Webdesign:
M. C.Thumm



Feuer machen ... Kurse

Die Beherschung
des Feuers war für die Menschen eine der ersten großen sozialen und gesellschaftlichen Errungenschaften. Mit Hilfe des Feuers hatte man einen warmen Ort, für die dunkle Nacht stand nun eine Beleuchtung zur Verfügung. Der Schutz vor Raubtieren, die den Menschen als kleine Zwischenmahlzeit verspeisen wollten war auch nicht so schlecht. Vor allem aber der nun mögliche Verzehr von größeren Mengen an gegartem Fleisch, welches in rohem Zustand für den Menschen in großem Umfang schädlich ist, brachte enorme Lebensqualität.

Seit wann die Menschen Feuer selber erzeugen können ist fraglich, die ältesten Nachweise für " Feuerzeuge" liegen im Bereich vor etwa 30000 Jahren. Dieses sind Schlagfeuerzeuge bestehend aus einem Feuerstein, einem Pyrit (Katzengold) und einem Zundermaterial.


 

Die oft als älter angesehene Möglichkeit, Feuer mittels Holzreibung (Feuerbohrer) zu erzeugen, ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht belegt. Der älteste Nachweis ist eine Hyroglyphe in der ersten ägyptischen Dynastie also vor etwa 5000 Jahren. Ob es bei uns dieses Feuerzeug in der Steinzeit je gegeben hat, ist eher fraglich, da zumindest während der letzten Eiszeit keine der möglichen Hölzer hier bei uns gewachsen sind. Ausserdem herrscht in unseren Breiten für ein gut funtionierendes Holzreibungsfeuerzeug eine zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Benutzt wird der Feuerbohrer vor allem in heißen Gebieten z.B. in Afrika.
FRANK TROMMER · STAATLICH GEPRÜFTER DENKMALPFLEGER
ARCHÄOMETALURGE · DAMASTSTAHLSCHMIED · REPLICA AUS EISEN UND BRONZE

D-89143 BLAUBEUREN · ULMER STRASSE 43
TELEFON 07344 3745 · TELEFAX 07344 9280218 · E-MAIL FRANKTROMMER@AOL.COM